Neuer Skatepark wird eingeweiht

Lange mussten sie sich mit Vorfreude begnügen, doch nun ist es soweit. Mit Entfernung des Bauzauns ist die neue Skateanlage an der Isarbrücke endlich freigegeben und steht den Skatern und Skaterinnen zur Verfügung. Die Stadt freut sich, den überwiegend jugendlichen FahrerInnen eine attraktive Anlage bieten zu können, die in innovativer Betonbauweise von der Firma G-Ramps errichtet wurde und deren Bedürfnissen gerecht wird. Finanziert wurde das Projekt von der Stadt Dingolfing mit Fördermitteln aus dem Städtebau-Förderprogramm „Soziale Stadt“, die von der Regierung Niederbayern bewilligt worden waren.

Der Fertigstellung der Anlage geht bereits ein langer Prozess voraus, der sich nicht allein auf die eigentlichen Bauarbeiten beschränkt. Auf Initiative einer Gruppe von Skateboardern, die sich aktiv zu Wort gemeldet und für eine Umgestaltung der alten Anlage eingesetzt hatten, wurde die Neugestaltung bereits im Jahr 2010 in die Wege geleitet. Erster Schritt dazu war eine Informationsveranstaltung im Rahmen der Jungbürgerversammlung im März 2010. Ziel war es, einen offenen Prozess in Gang zu bringen, der interessierten jungen Leuten und aktiven SkaterInnen die Möglichkeit geben sollte, ihre Wünsche und Vorstellungen in die Planungen mit einfließen zu lassen. In der Folgezeit wurde in einer kleinen Projektgruppe in Zusammenarbeit mit der Stadt, dem Jugendzentrum Dingolfing, und dem Quartiermanagement Soziale Stadt Dingolfing die Idee weiterentwickelt. Mit Hilfe eines Teams aus Experten entwickelte diese offene Gruppe selbst die ersten Pläne zur Umgestaltung des bestehenden Skateparks. Die Ergebnisse wurden dann im Rahmen einer kleinen Wanderausstellung im Dezember 2010 im Stadtteilzentrum Nord und im Jugendzentrum in der Stadt ausgestellt. Hier hatten erneut alle Interessierten die Möglichkeit sich die Entwürfe anzusehen und ihre Anregungen einzubringen.

Nach der Vorstellung der Pläne in der Jungbürgerversammlung im März 2011 wurde das Bauvorhaben schließlich vom Stadtrat bewilligt und die Bauarbeiten konnten endlich in Angriff genommen werden. Obwohl der ursprünglich ins Auge gefasste Termin für den Abschluss nicht ganz eingehalten wurde, freuen sich alle Beteiligten jetzt auf das bevorstehende Einweihungsfest am kommenden Wochenende. Die Stadt Dingolfing wollte es sich nicht nehmen lassen, auch eine angemessene Einweihungsfeier nach Vorstellung der Jugendlichen auszurichten. Deshalb wurden kurzerhand Jugendzentrum und Quartiermanagement damit beauftragt, das Programm zusammen mit der Projektgruppe zu gestalten. So stellt das Fest am 10.09. den eigentlichen Abschluss des ganzen Neugestaltungsprozesses dar. Zwischen 10:00 und 22:00 Uhr sind ein Skateboard-Contest, Vorführungen von professionellen Fahrern und ein musikalisches Bühnenprogramm geplant.