Büro Quartiermanagement

Am 11.04.2013 stellte das Quartiermanagement Dingolfing nach eineinhalb Jahren erneut einen Tätigkeitsbericht im Stadtrat vor. Vor dem eigentlichen Bericht gab Gunter Schramm vom Nürnberger Büro „Planwerk“ zunächst eine kurze Einführung zu aktuellen Entwicklungen in der Städtebauförderung und zum Stellenwert des Programms „Soziale Stadt“. Das Programm gelte als Erfolgsmodell und die Stadt Dingolfing könne sich freuen, trotz aktueller Mittelkürzungen eine weitere Förderzusage erhalten zu haben.

Gleich im Anschluss gab Quartiermanager Martin Drischmann einen Bericht über seine Tätigkeiten vor Ort und die Erfahrungen im Stadtteil Dingolfing Nord/ Höll-Ost ab. Besonderheit eines Quartiermanagements ist die Vermittlerfunktion zwischen Bürger und Verwaltung und die Tätigkeit auf verschiedenen Ebenen. So versucht man Verbesserungen für die Bewohner sowohl durch individuelle Hilfe (Bürgersprechstunde und Eingliederungshilfe), als auch durch strukturelle Verbesserungen (Schaffung von Hilfsangeboten und Bereitstellung von Ressourcen) zu erreichen.

Unter vielen inhaltlichen Teilbereichen, in denen der integrierte Ansatz des Programms „Soziale Stadt“ Wirksamkeit entfalten kann, haben sich in Dingolfing Schwerpunkte heraus gebildet. Zu den wichtigsten Handlungsfeldern gehören momentan Stadtteilkultur und lebensweltliche Integration, Freizeit und Bildung, kultureller Austausch und soziale Entwicklung, Information und Öffentlichkeitsarbeit. Daraus ergeben sich für das Quartiermanagement folgende konkrete Tätigkeiten: Neben Organisation und Durchführung regelmäßiger Veranstaltungen im Bildungsbereich, Eingliederungshilfe (Bewerbungshilfe, Hilfe bei Behördenangelegenheiten und Vermittlung zu Fachstellen), Herausgabe der Stadtteilzeitung, Planung und Umsetzung von Stadtteilfesten, Öffentlichkeitsarbeit, Netzwerk- und Gremienarbeit, Aktivierung und Beteiligung der Bewohner ist in Dingolfing insbesondere auch die strategische Entwicklung des Stadtteilzentrums Nord ein Thema.

Obwohl die Förderung durch die Soziale Stadt für das Jahr 2015 noch ungewiss ist, hat die Stadt Dingolfing das Nürnberger Büro PLANWERK für weitere 2 Jahre mit der Aufgabe betraut.

Den detaillierten Tätigkeitsbericht gibt es hier zum Download: Konzeption mit Tätigkeitsbericht