Beteiligungsprozess ermöglicht erfolgreiche Umgestaltung

Skatepark Dingolfing

Der 1997 errichtete Skatepark an der Isarbrücke wurde im Sommer 2011 mit Hilfe des Städtebau-Förderprogramms "Soziale Stadt" von Grund auf neu gestaltet. Auf rund 1300 Quadratmetern wurde von der Firma G-Ramps ein attraktiver Street-Skatepark in innovativer Betonbauweise gestaltet, der sich nun zu den besten in Deutschland zählen darf. Besonderes Merkmal dieser baulichen Maßnahme war die Beteiligung der aktiven Skaterszene am Planungsprozess seit März 2010. Diese Beteiligung läuft seiteher im Rahmen eines jährlich statt findenden Contests/ "Skate(r)festes" weiter.

Mittlerweile wurde die Dingolfinger "Skateplaza" zum hoch frequentierten Treffpunkt für SkaterInnen aus nah und fern. Auch die Nachwuchsförderung kommt nicht zu kurz, denn der Park hat mittlerweile seinen festen Platz im Ferienprogramm und wird vom Jugendzentrum Dingolfing für Skatekurse genutzt. Folgende Elemente sind vohanden: Downrails, Ledges, 6er und 5er Stufen Set, Curved Curb, London Gap, Rooftop Manuel Table, zwei Quarter Pipes, Art Table incl. Bank to Bank, Banks, und Table incl. Drop.